FAQ - zu den Geräten

Antworten auf häufige Fragen vor dem Gerätekauf

Lassen sich die 12V/24V-Dosiersteuerungen auch stationär einsetzen?

Ja.
Für den stationären Einsatz ist als Spannungsversorgung jedoch ein ausreichend dimensioniertes Netzteil erforderlich, kleine Batterieladegeräte reichen dafür in der Regel nicht aus. Wird ein zu kleines/leistungsschwaches Netzteil eingesetzt, dann kommt es beim Motoranlauf erfahrungsgemäß zu Spannungseinbrüchen, in deren Folge sich das Dosiergerät ausschaltet und dadurch den Dosierprozeß abbricht. Daraufhin erreicht die Spannung des Netzteils wieder ihren Normalwert, das Dosiergerät startet wieder und der Nutzer steht vor ständigen "unerklärlichen" Dosierabbrüchen.

DFM-Auswahl: Welche DFM-Turbinengrößen sind für welche Durchflußmengen zu empfehlen?

Um optimale Ergebnisse beim Messen und Regeln zu erhalten ist die korrekte Auswahl eines geeigneten Durchflußmessers (DFM) für den angestrebten Durchflussbereich entscheidend. Einerseits hat der DFM selbst nur einen begrenzten Arbeitsbereich, andererseits sind für eine gute Durchflußregelung mindestens 4 Impulse pro Sekunde vom DFM notwendig.
Aus der von uns vertriebenen Serie FHK/FHKU der Fa. Digmesa sind DFM-Turbinen mit Düsendurchmessern von 1,0 ... 7,0mm gut verfügbar. Die brauchbaren Meßbereiche sind:

Digmesa DFM-
Düsendurchmesser
DFM-Wert für Wasser (Impulse/L) max. Fördermenge (L/h) min. Fördermenge (L/h)
1,0mm 2223 35 9
1,2mm 1787 46 11
1,5mm 1386 80 13
2,0mm 1013 139 18
2,5mm 754 164 24
3,0mm 572 293 32
4,0mm 382 435 48
5,6mm 256 498 75
7,0mm 165 1080 110