Dosistar NT-Switch

Die Geräte der Dosistar NT-Switch Baureihe sind zum Schalten von Pumpen mittlerer bis großer Leistungen vorgesehen. Aufgrund der Schaltausgänge (interne Relais) laufen bei diesen Dosiersystemen die Pumpen immer mit 100%. Eine aktive Durchflussregelung findet nicht statt.

Die Dosistar NT-Switch sind mehrkanalig ausgelegt. Sie eignen sich besonders für den Einsatz in Anwendungen, in denen mehrere Flüssigkeiten dosiert werden sollen. Das modulare Design des Geräts erlaubt eine Vielzahl an Bestückungsvarianten die auf Ihren konkreten Anwendungsfall angepasst werden kann.

Die Geräte bieten in ihrer maximalen Ausbaustufe den folgenden Funktionsumfang:

  • 4 Leistungsrelais (Schalten von Pumpen mittlerer bis großer Leistung)
  • 4 Transportrelais (potentialfreie Schaltkontakte zum Schalten kleiner Lasten wie z.B. Warnlampen oder Absperrventilen, Funktion frei konfigurierbar)
  • 1 Alarmrelais (potentialfreier Schaltkontakt zum Signalisieren von Dosierfehlern)
  • 4 Impulseingänge für Durchflussmesser
  • 4 konfigurierbare Eingänge für Digitalsignale (z.B. Leerstandsmelder, Pauseschalter)
Illustration zeigt mögliche Beispielkonfiguration zum Mischen von bis zu 4 Flüssigkeiten

Mit Hilfe des Dositerm NT Bedienterminals kann man problemlos alle angeschlossenen Komponenten einem oder mehreren Medienkanälen zuweisen. Diese Flexibilität erlaubt es nahezu beliebige Hardwarekonfigurationen abzubilden.

Mit den einmalig konfigurierten Medienkanälen lassen sich dann Dosierprofile im Gerät hinterlegen. Ein Dosierprofil enthält die folgenden Informationen:

  • Welcher Stoff (Kalibrierwert Durchflussmesser)
  • Welche Menge (Absolut bei Chargendosierung/ Anteilig bei reiner Durchflussmessung)
  • Wie große Teilchargen (periodisches Durchschalten aller Stoffe für optimale Durchmischung)
  • Durch welche Leitung (Auswahl eines Medienkanals).

Nachdem die Konfiguration abgeschlossen und im Gerät abgespeichert wurde, ist der Start des eigentlichen Dosiervorganges dann nur noch einen Knopfdruck entfernt.

Wie bei allen Dosistar Modellen gibt es auch beim Dosistar NT-Switch die beiden Dosiermodi Durchflussmessung und Chargendosierung. Bei der Durchflussmessung werden ein oder mehrere Stoffe kontinuierlich dosiert und Durchflussraten sowie dosierte Mengen überwacht und angezeigt. Die Dosierung endet erst wenn der Nutzer diese stoppt. Bei der Chargendosierung stoppt die Dosierung automatisch sobald eine vorgegebene Flüssigkeitsmenge gefördert wurde.

Die bewährten Alarm- und Schutzfunktionen gegen Unterdosierung und Trockenlauf sind im neuen Dosistar NT-Switch selbstverständlich ebenfalls vorhanden.

Der Dosistar NT-Switch ist sowohl als 230 Vac Variante für den stationären Einsatz als auch als 12/24 Vdc Variante für mobile Anwendungen verfügbar.

Technische Daten

Betriebsspannung Vcc

230Vac, 2~     (Dosistar NT-Switch 230V)

10…30Vdc       (Dosistar NT-Switch 12/24V)

Ausgang Leistungsrelais

1…4 Stk. mit je Vcc, 9A   (Dosistar NT-Switch 230V)

1…4 Stk. mit je Vcc, 20A  (Dosistar NT-Switch 12/24V)

Ausgang Transportrelais 1…4 potentialfreie Relais mit jeweils max. 230 V, 5 A
Ausgang Alarmrelais 1 potentialfreies Relais mit max. 230 V, 5 A
Eingänge

1…4 Impulseingänge für Durchflussmesser

1…4 konfigurierbare Digitaleingänge

Versorgung: 12 V, 500 mA gesamt / 24 V, 250 mA gesamt (optional)

Schutzklasse IP 68
Abmessungen 262 x 186 x 100 mm
Masse 2800 g